Rechtsanwälte Pahn, Schubert & Koll. - Berlin | Chemnitz

Verkehrsrecht

» zur Übersicht

57. Verkehrsgerichtstag 2019 in Goslar

Vom 23. bis 25. Januar 2019 tagte in Goslar der 57. Verkehrsgerichtstag. 8 Arbeitskreise erörterten folgende Themen:

  • Arbeitskreis I: Punktereform auf dem Prüfstand
  • Arbeitskreis II: Automatisiertes Fahren (strafrechtliche Fragen)
  • Arbeitskreis III: Ansprüche nach einem Verkehrsunfall mit einem geleasten / finanzierten Fahrzeug
  • Arbeitskreis IV: Abfindung von Personenschäden und vergleichsweise Regelung
  • Arbeitskreis V: Alkolock
  • Arbeitskreis VI: LKW – und Busunfälle
  • Arbeitskreis VII: Dieselfahrverbote nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts
  • Arbeitskreis VIII: Brandschutz auf Seeschiffen – weltweit eine Herausforderung

Empfehlungen

Die Empfehlungen der Arbeitskreise finden Sie hier: Empfehlungen (PDF, 8 Seiten)

Das Dokument wurde vom Organisator des Verkehrsgerichtstages – der Deutschen Akademie für Verkehrswissenschaft e.V. – bereitgestellt.

Für Fragen stehen Ihnen die Rechtsanwälte Herr Dr. Pahn (Berlin) und Herr Schubert (Chemnitz) selbstverständlich gern zur Verfügung.

Presseerklärungen

Im Folgenden die Presseerklärungen der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAVs (Deutscher Anwaltverein) e.V. zu den Ergebnissen von 7 Arbeitsgruppen des 57. Verkehrsgerichtstages:

copyright © 2007-2019 Rechtsanwälte Pahn, Schubert & Koll.