Rechtsanwälte Pahn, Schubert & Kollegen - Berlin | Chemnitz

Verkehrsrecht

» zur Übersicht

55. Verkehrsgerichtstag 2017 in Goslar

Vom 25. bis 27. Januar 2017 tagte in Goslar der 55. Verkehrsgerichtstag. 8 Arbeitskreise erörterten folgende Themen:

  • Arbeitskreis I: Fahrverbot als Nebenstrafe bei allgemeiner Kriminalität?
  • Arbeitskreis II: Unfallursache Smartphone
  • Arbeitskreis III: Senioren im Straßenverkehr
  • Arbeitskreis IV: Sicherheit des Radverkehrs
  • Arbeitskreis V: Medizinische Begutachtung von Unfallopfern
  • Arbeitskreis VI: Abgaskrise – Konsequenzen für Verbraucherschutz und Hersteller
  • Arbeitskreis VII: Fortschritt statt Rückzug? Die Rolle der Polizei bei der Verkehrsüberwachung
  • Arbeitskreis VIII: Autonome Schiffe – Vision oder Albtraum? Stand der Entwicklung, rechtliche Rahmenbedingungen

Empfehlungen

Die Empfehlungen der Arbeitskreise finden Sie hier: Empfehlungen (PDF, 8 Seiten)

Das Dokument wurde vom Organisator des Verkehrsgerichtstages – der Deutschen Akademie für Verkehrswissenschaft e.V. – bereitgestellt.

Für Fragen stehen Ihnen die Rechtsanwälte Herr Dr. Pahn (Berlin) und Herr Schubert (Chemnitz) selbstverständlich gern zur Verfügung.

Presseerklärungen

Im Folgenden die Presseerklärungen der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAVs (Deutscher Anwaltverein) e.V. zu den Ergebnissen von 7 Arbeitsgruppen des 55. Verkehrsgerichtstages:

aktualisiert am 27.01.2017  13:24 | Seite drucken | Impressum | Seitenanfang

copyright © 2007-2017 Rechtsanwälte Pahn, Schubert & Kollegen